imi-beton - patentierter Verbundwerkstoff

Das seit 1947 in Wettringen, Klein-Haddorf ansässige Unternehmen hat sich konsequent zu einem Spezialbetrieb für Objekte, Einrichtungen und Möbel entwickelt.
Ein moderner Maschinenpark und entsprechend geschultes Fachpersonal garantieren eine zügige und handwerklich hochwertige Ausführung.
Im Jahr 2000 präsentierte das Unternehmen zum ersten Mal ein neues, innovatives Beschichtungsverfahren für Oberflächen: imi-beton. Im Laufe der Jahre wurde das patentierte Verfahren immer weiterentwickelt und die Produktpalette vergrößert. Seit 2007 werden in der Produktionsstätte in Bilk täglich einzigartige Varianten von imi-Produkten hergestellt, sicher verpackt und für den Versand in die ganze Welt arrangiert.

imi-Produkte sind vielseitig einsetzbar:
In enger Zusammenarbeit mit Planern und Architekten entstehen hochwertige Objektausbauten und außergewöhnliche Wohnideen. imi-Produkte finden Sie im Messe- und Ladenbau, in Küche und Bad, in Hotels und Gaststätten und überall, wo Qualität und Innovation ein neues Wohngefühl schaffen.  Auch im Schiffsbau und für den Garten oder Park ist imi-beton als unverwüstlicher und leichter Verbundwerkstoff sehr gefragt. Von kleinen Details wie Profile oder Logos bis zu kompletten Fassaden prägt imi-beton die markante Optik jedes Objektes.  Hochwertige Einzelstücke im Möbelbereich setzen optische Akzente und bringen perfekte Harmonie in jedes Gesamtkonzept.

Skizzen, 3D-Darstellungen sowie Material- und Farbmuster geben jedem Architekten und Planer die Möglichkeit, seinen Traum bis ins Detail zu planen und anschließend exakt ausführen zu lassen.

Die Firma H. Schubert GmbH bietet als modernes mittelständisches Unternehmen qualifizierte Leistungen von der Beratung über die Konzeption bis zur handwerklich perfekten Ausführung.

Mehr zum Unternehmen H. Schubert GmbH finden Sie auch unter http://www.h-schubert.de/.

1947 Gründung der Tischlerei Schubert

historie 1947Der aus Schlesien stammende Firmengründer Hermann Schubert, errichtete 1947 am heutigen Standort in Klein Haddorf eine Tischlerei, die sich zunächst hauptsächlich mit der Herstellung von hochwertigen Küchen für Gewerbe, Schulküchen und auch für den Privathaushalt beschäftigte. Auch damals fertigte der Großvater des heutigen Firmeninhabers Peter Schubert, schon seine eigenen Platten. Eine geeignete Presse wurde schon bald nach dem Krieg für die Werkstatt angeschafft.

 

1982 Übergabe des Betriebes an Siegfried Schubert

Siegfried SchubertZu Beginn der 80er Jahre stieg die Industrie massiv in die Küchenfertigung ein und verdrängte zahlreiche Handwerksbetriebe aus ihrem angestammten Feld. Siegfried Schubert stellte rechtzeitig die Weichen in Richtung hochwertigen Innenausbau, eigener Möbelfertigung und Zulieferung für andere Tischlereien. Schon damals kamen immer neue und den steigenden Anforderungen angemessene Maschinen zum Einsatz. Sehr früh wurden Computer und CNC-Systeme in der Produktion etabliert. Der Anteil an eigener Montageleistung sank, die Qualität der Aufträge dagegen wurde immer höher.

2000 Entwicklung des Produktes "imi-beton"

Peter SchubertDie Kundenanforderung bei der Einrichtung eines Ladengeschäfts an der Düsseldorfer Kö, hat den Anstoß für die Entwicklung von "imi-beton" gegeben. Es galt einen Werkstoff mit Betonoptik zu entwickeln, der mit herkömlichen Tischlerwerkzeugen zu verarbeiten ist. Da es damals keine derartigen Produkte gab, hat sich Peter Schubert entschlossen selber das passende Material zu entwickeln. Peter Schubert hat damit der eigenen Plattenproduktion als alte Familientradition, neuen Vorschub gegeben, denn 2003 gewann die Firma Schubert mit "imi-beton" den "Interzum Award" für hohe Produktqualität.

2007 Neubau am Standort Bilk

Standort Bilk Gruppenbild 2007Aus der anfänglichen Produktion mit einfachen Rührgeräten und einer einzigen Brettschaloptik ist mittlerweile eine komplette Produktionsstätte geworden, die mit hochmodernen Maschinen und diversen innovativen Weiterentwicklungen von sich reden macht. Neben der Weiterentwicklung der Beton-Oberflächen mit der Sichtbeton-Variante imi-beton Glattschalung wurde die Produktpalette um imi-rost und imi-altholz erweitert.
Produktvarianten für verschiedenste Anwendungen komplettieren das Angebot: imi-plus, die geschlossene Oberfläche für Küche und Bad oder imi-outdoor für Objekte im Aussenbereich. Es gibt nicht nur Ecken und Kanten, mit imi-flex realisieren Sie auch Rundungen und Kurven und auch Fußböden lassen sich hervorragend mit imi-beton veredeln.

2011 Aufbau Vertriebsnetz durch Handelspartner

imi beton weltVerbundwerkstoffplatten mit Designoberflächen vom Tischler für den Tischler. Im Jahr 2011 hat die Firma H. Schubert GmbH ein flächendeckendes Netz aus Vertriebspartnern in Deutschland etabliert. An ca. 40 Standorten sind imi-werkstoffe lagermäßig bevorratet. Der Tischler kann sich nun vor Ort bei seinem Fachhändler beraten lassen und auch bei kleineren Projekten direkt aus dem Lager bedienen.
Dieses Händlerkonzept wurde in den folgenden Jahren für die europäischen Nachbarländern umgesetzt und nach und nach, bis heute weltweit ausgebaut. Schauen Sie ob Sie den Händler in Ihrer Nähe finden: Händlersuche.

2015 Erweiterung der Produktionfläche auf 8000 qm

imi Standort Bilk Halle1 3Die Nachfrage nach innovativen Materialien für den hochwertigen Innenausbau und insbesondere für den Messe- und Ladenbau steigt stetig. Damit steigt auch die Nachfrage nach imi-werkstoffen. Nachdem im Jahr 2011 schon die 2 Halle, zur Erweiterung der Produktionskapazitäten, gebaut wurde, hat die Firma H. Schubert GmbH im Jahr 2015 noch mal "angebaut" und die Produktionsfläche auf nun ca. 8000 qm vergrößert. Mit der Entwicklung einer speziellen Exportplatte für den Versand nach Übersee reagierte "imi" nun auf die steigende Nachfrage aus dem amerikanischen und asiatischen Raum. Auch mit der Entwicklung immer neuen Oberflächen und Produktvarianten rüsteten sich Peter Schubert und sein "imi-Team" weiter für die Zukunft. Das stetig wachsende Mitarbeiterteam hat das Ohr immer am Puls der Branche. Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner.